Der Marderschutz SENSOR 717

Funktionsweise Marderschutz SENSOR 717

Das Prinzip zur Abwehr von Mardern mittels Elektroschlag wurde vor über einem Jahrzehnt von 2 namhaften Deutschen Automobilkonzernen in einem aufwendigen Forschungsprojekt erkannt und untersucht. Diese Untersuchungen ergaben ein klares Testergebnis zugunsten der elektrischen Marderabwehr. Vorerwähntes Prinzip ist mittels umfangreichen und abdeckenden Patenten gesichert.

Marderschutz SENSOR 717 ist das Nachfolge-Modell von SENSOR 700, welches sich während über 5 Jahre auf dem Markt bestens bewährt hat und von Automobilverbänden, Autoimporteuren und Versicherungen empfohlen wird.

Beschreibung der Funktionsweise:

Der elektronische Marderschutz SENSOR 717 besteht aus einem Zentralmodul, welches die Batteriespannung auf eine für Mensch und Tier unschädliche Hochspannung bringt. Die elektrische Verbindung der SENSOREN mit dem Zentralmodul erfolgt durch ein isoliertes Kabel, in dessen Kern sich die Schockspannung befindet. Die Form und
Dimensionen wegweisenden und unverkennbar entwickelten Strom- SENSOREN sind aufgrund praktischer Beobachtungen in speziellen Massen und Dimensionen aufgebaut und bieten das zwischenzeitlich anerkannte Maximum an Abwehrkraft.

Die SENSOREN werden aus hitzebeständigem Kunststoff hergestellt und sind mit rostfreien Kontaktplatten integriert. Sie werden an Schläuchen und Karosserieteilen überall dort montiert, wo der Marder sich bei seinem nächtlichen Touren aufhalten könnte. Mit dieser Installation wird dem Tier das Begehen des Raumes verunmöglicht, ohne dass er gezwungenermaßen mit den elektrisch geladenen SENSOREN in Kontakt kommt.

Die aktive Abwehrart (Stromschlag) verhindert eine Angewöhnung für den Marder. Somit kann mit diesem Produkt auch eine langfristige Abwehr von Marderverbissen sichergestellt werden.

Daten und Fakten

Anwendungsbereich:

Marderschutzgerät nach dem Weidezaunprinzip zum Schutz von Schläuchen und Leitungen im Motorenraum für Fahrzeuge aller Art (12 Volt)

Funktionsbeschreibung:

Erzeugung einer Hochspannung im Elektronikmodul bei ausgeschalteter Zündung (Klemme 15) und geschlossener Motorhaube. Hochspannung wird über eine elektrisch geeignete Leitung zu den an Schläuchen und Karosserieteilen montierten Sensoren geführt. Bei der Berührung der Sensoren erhält der Marder einen für ihn unschädlichen Stromschlag, was den Marder zur raschen Flucht aus dem Motorenraum bewegt.

Technische Daten:

  • Nennspannung 12 Volt
  • Betriebsspannungsbereich 9 bis 18 Volt
  • Stromaufnahme ca.1,7 mA (Version V2.0 blue)
  • Sekundärspannung an den Sensoren 260 bis 300 VDC
  • Abmessungen E-Modul(inkl.Stecker) ca. H 10cm B: 3,5cm T: 4,5cm
  • Prüfzeichen: EMV-Typengenehmigung e1, Nr. 022337

Lieferumfang:

Ein Montageset besteht aus

  • 1 Elektronikmodul Farbe: blau (Version V2.0 blue)
  • 1 Kabelbaum mit 4m Hochspannungskabel
  • 6 Sensoren, 6 Kontaktschrauben, 6 Kabelbinder zur Befestigung der Sensoren
  • 5 Kabelbinder zur allgemeinen Kabelbefestigung
  • 1 hochwertiger Kontaktschalter für den Motorhauben-Kontakt mit Befestigungsmaterial
  • 1 Haltewinkel für den Kontaktschalter
  • 1 Warnaufkleber für den Motorraum
  • Bedienungsanleitung in Deutsch, Französisich, Italienisch

Die Montagezeit beträgt bei ungeübten, erstmaligen Einbau ca. 1,5 Stunden.

Die Ummontage / der Wieder-Einbau der Anlage SENSOR 717 in ein anderes Fahrzeug erfordert einen neuen Kabelbaum.

Nachrüstset 717z

Mittels dem Nachrüstset (Zusatz-Sensoren-Set, Inhalt: 3 Stk,  Bestellnummer 717z), haben Sie die Möglichkeit, auch extrem große Motorräume und Fahrzeugmodelle mit Mittelmotor, Unterflurmotor usw. abzusichern.

Bei allen Angaben handelt es sich um Werksangaben.Technische Änderungen vorbehalten.

Vorteile

Welche Vorteile bietet die Marderschutz SENSOR 717?

Vorteil Funktionsweise:

Der Marder erhält einen für ihn unschädlichen Stromschlag beim Berühren der von uns bereits vor über einem Jahrzehnt, unverkennbar in Rechteckform und Dimension, entwickelten SENSOREN. Diese können individuell und überall im Motorenraum “am Ort des Geschehens” montiert werden.

Stromschläge führen allein schon vom Prinzip her garantiert zur Flucht des Tieres. Hier handelt es sich um eine sogenannte aktive Abwehrart, bei welcher eine Angewöhnung nie stattfinden wird. Im Gegensatz dazu steht die geschmackliche, akustische oder optische Abschreckung, bei welcher ein Aufenthalt am “Tatort” ohne die schlagartig spürbare Reaktion am Körper bleibt.

Vorteil Sicherheit:

Marderschutz SENSOR 717 ist nach den Normen der Automobil-Industrie gebaut und besitzt u.a. für den Einbau in Europa das EG-Genehmigungszeichen e1 (022337) für die elektromagnetische Verträglichkeit in Fahrzeugen. Mit diesem Prüfzertifikat steht Marderschutz SENSOR 717 auch Ihrem Motorenraum zum Einbau offen und zeigt den hohen Qualitätsstandard des Produktes an.

Vorteil: Geringer Stromverbrauch

Die modernste Elektronik von Marderschutz SENSOR 717 garantiert Ihnen einen einmalig niedrigen Stromverbrauch von nur 1.7 mA (Version V2.0 blue). Dies ist für Sie der Garant, dass Sie auch nach längeren Standzeiten Ihres Fahrzeuges keine entladene Batterie vorfinden.

Vorteil: Unkomplizierter Einbau

Marderschutz SENSOR 717 kann in den meisten PKW, LKW und Spezialfahrzeugen (auf Anfrage) verbaut werden. Mehrsprachige Einbauanleitungen mit zusätzlicher Schnellinformation sowie Einbau-Hilfen liegen dem kompletten Produkt bei.

Weitere überzeugende Fakten über die Marderschutz SENSOR 717

  • Aktive Abwehrschutzart durch Stromschlag, die langfristige Angewöhnung an das System entfällt.
  • Entwickelt und geprüft nach Normen der Automobilindustrie
  • EMV – Typengenehmigung e1: 022337 entsprechend der Richtlinie 95/54/EG
  • Produktion in der Schweiz nach ISO 9001 – Norm
  • Wasser- und staubgeschützter Aufbau der Elektronik sowie der Verkabelung
  • Minimaler Stromverbrauch (1,7 mA /Version V2.0 blue), modernste SMD-Technik
  • Marderschutzgerät nach dem Weidezaunprinzip zum Schutz von Schläuchen und Leitungen im Motorenraum für Fahrzeuge aller Art (12 Volt)
  • Für Fahrzeuge mit CAN-Datenbus geeignet
  • Modulbauweise, das Elektromodul kann bei Fahrzeugwechsel wieder verwendet werden
  • Individuell und überall an den Lieblingsorten des Mardersmontierbare SENSOREN
  • Auch verwendbar bei LKW, Bussen und Baufahrzeuge
  • Bei eingeschalteter Zündung ist die Marderschutz SENSOR 717 nicht aktiviert
  • Bei geöffneter Motorhaube sind die SENSOREN inaktiv, sodass Wartungsarbeiten im Motorraum problemlos ausgeführt werden können
  • Funktionsüberwachung mittels LED – Anzeige
  • Ausführliche Einbauanleitung (Deutsch, Französisch, Italienisch) sichert korrekte Montagen
  • Die Montagezeit beträgt bei ungeübten, erstmaligen Einbau ca. 1,5 Stunden

Bei allen Angaben handelt es sich um Werksangaben. Technische Änderungen vorbehalten.

Bezugsquellen

Die Marderschutz SENSOR 717 ist erhältlich in Fach-Werkstätten, Zubehör-Fachgeschäften, ADAC Geschäftsstellen und im OSTH-SHOP.

Auch ausgewählte VERGÖLST Fachbetriebe bieten die Möglichkeit einer fachgerechten Montage der SENSOR 717 in Ihr Fahrzeug. Bitte besuchen Sie hierfür die VERGÖLST SHOP Seite.

NEU! Jetzt haben Sie auch die Möglichkeit einer fachgerechten Montage in Österreich!

Ab sofort bieten ausgewählte PROFI Reifen- und Autoservice GmbH Filialen die SENSOR 717 mit Montage an. Eine Übersicht der Filialen finden Sie auf der PROFI Reifen-und Autoservice Seite.

Achten Sie dabei unbedingt auf das Original-Markenzeichen.

Vertriebsquellennachweis, Unterlagen und kostenlose telefonische Beratung erhalten Sie jederzeit über uns. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Marderschutz-Hotline:  05102 / 673 69 87 oder per E-Mail an info at marderschutz.eu

Video

Twitter